Mehr Infos

RAID Daten­rettung

Datenrettung Andreas Wach

Daten­rettung von de­fek­ten und in­tak­ten RAID Systemen

Raid Sys­te­me sind ein wich­ti­ger Teil der mo­der­nen IT-In­­­­­­­­­­­fra­­­­­­stru­­­­­k­­­­­­tur. Sie er­mög­li­chen es, Daten ef­fek­tiv zu si­chern und zu ver­wal­ten. Raid Sys­te­me be­stehen aus einer Kom­bi­na­ti­on aus Hard­ware und Soft­ware, die es er­mög­li­chen, Daten auf meh­re­ren Fest­plat­ten gleich­zei­tig zu speichern.

RAID Datenrettung Andreas Wach

Bei einem RAID-System („Red­un­dant Array of In­de­pen­dent Disks“) han­delt es sich um meh­re­re phy­si­sche Mas­sen­spei­cher wie z.B. Fest­plat­ten oder SSDs, welche als ein lo­gi­sches Lauf­werk or­ga­ni­siert werden. Dies er­mög­licht z.B. in ei­ni­gen Fällen eine höhere Aus­fall­si­cher­heit und in an­de­ren Fällen einen grö­ße­ren Da­ten­durch­satz und damit höhere Lese- und / oder Schreibgeschwindigkeiten.

Die Daten­rettung von einem de­fek­ten RAID-System sollte von einem Ex­per­ten durch­ge­führt werden, da die Durch­füh­rung sehr kom­plex und zeit­auf­wän­dig ist.

Ver­schie­de­ne RAID-Systeme

Ein­fa­che Er­klä­run­gen für Laien

Oft ver­wen­de­te RAID-Level sind RAID 0, RAID 1 und RAID 5. Es gibt eine Viel­zahl wei­te­rer RAID-Level: Z.B. RAID 01 / RAID 10 / RAID 15 / RAID 6 etc.

RAID 0

RAID 0 stellt ei­gent­lich kein RAID-System dar. RAID 0 nutzt eine Tech­nik, welche Stri­ping ge­nannt wird. Dabei werden Da­tei­en in „Stri­pes“, also in Strei­fen zer­legt und auf meh­re­re Fest­plat­ten ver­teilt. RAID 0 bietet keine Red­un­danz, so dass ein Aus­fall einer Fest­plat­te un­wei­ger­lich zu Da­ten­ver­lust führt. Wenn es nicht darum geht die Si­cher­heit gegen Da­ten­ver­lus­te zu er­hö­hen, kann ein RAID 0 ein­ge­setzt werden um die Schreib- und Le­se­ge­schwin­dig­keit von Daten zu er­hö­hen. Als Backup-System sollte man ein RAID 0 nicht einsetzen!

Fällt ein Spei­cher­me­di­um in einem sol­chen Sys­tems aus, ist es not­we­nig die feh­ler­haf­ten Spei­cher­me­di­en zu re­pa­rie­ren. Eine Re­pa­ra­tur kann z.B durch Aus­tausch in­ter­ner Kom­po­nen­ten wie der Scheib- Le­se­köp­fe er­fol­gen oder durch eine Re­pa­ra­tur der Elek­tro­nik. Pro­ble­me­ mit der Steue­rungs­soft­ware (Firm­ware) oder Le­se­feh­ler etc. können mit­tels spe­zi­el­ler Soft­ware oder Hard­ware und Know­-how be­sei­tigt werden. Nur wenn alle in einem RAID 0 ein­ge­setz­ten Spei­cher­me­di­en wieder zu­sam­men als ein lo­gi­sches Lauf­werk kon­fi­gu­riert werden können, lassen sich die von Ihnen ge­wünsch­ten Da­tei­en voll­stän­dig auslesen. 

RAID 1

RAID 1 ist ein Spie­­­­­­­­­­­­­ge­­­­l-System. Alle be­tei­lig­ten Spei­cher­me­di­en ent­hal­ten die glei­chen Daten, was die Aus­fall­si­cher­heit er­hö­ht. Ein sol­ches System ist auch für Back­ups bes­tens ge­eig­net, da der Aus­fall eines Me­di­ums nicht zu einem Da­ten­ver­lust führt.

RAID 5

RAID 5 ist ein Stri­­­­­­­­­­­­­ping-System mit Pa­ri­täts­in­for­ma­tio­nen, das Daten auf meh­re­re Fest­plat­ten auf­teilt und Pa­ri­täts­in­for­ma­tio­nen ver­wen­det, um Da­ten­ver­lus­te bei einem Aus­fall einer Fest­plat­te zu ver­mei­den. Sollte nur ein Medium feh­ler­haf­t oder be­schä­dig­t sein kann auf eine Re­pa­ra­tur des aus­ge­fal­le­nen Lauf­werks ver­zich­tet werden, da die üb­ri­gen Spei­cher­kom­po­nen­ten mit­tels der Pa­ri­täts­in­for­ma­tio­nen das aus­ge­fal­le­ne Lauf­werk „über­flüs­sig“ machen. Nur mit­tels spe­zi­el­ler Hard­ware oder Soft­ware kann in einem sol­chen Fall eine Daten­rettung durch­ge­führt werden, ohne eine Re­pa­ra­tur des aus­ge­fal­le­nen Lauf­werks durch­füh­ren zu müssen.

Die ein­zel­nen feh­ler­frei­en Spei­cher­me­di­en eines sol­chen Sys­tems könn­ten an einen Com­pu­ter an­ge­schlos­sen und mit­tels Soft­ware auf Da­tei­en un­ter­sucht werden. Al­ler­dings würde man fest­stel­len, dass alle Da­tei­en feh­ler­haft sind, da jede ein­zel­ne Fest­plat­te nur Frag­men­te ein­zel­ner Da­tei­en speichert. 

Sind in einem RAID 5 meh­re­re Spei­cher­me­di­en von einen Defekt be­trof­fen, ge­stal­tet sich eine Daten­rettung na­tür­lich schwie­ri­ger. Es er­for­dert viel Ex­per­ten­wis­sen über RAID Kon­fi­gu­ra­tio­nen, um nach Re­pa­ra­tur eines oder meh­re­rer Spei­cher­kom­po­nen­ten eines RAID 5 wieder auf die Daten zu­grei­fen zu können. 

Wie kann ich Ihnen helfen?

Ich ar­bei­te aus­schließ­lich mit Kopien Ihrer Speichermedien

Nehmen Sie bitte immer zuerst Kon­takt zu mir auf, um Ein­zel­hei­ten zu klären. Nach Erhalt Ihrer Spei­cher­sys­te­me er­stel­le ich von allen noch les­ba­ren Spei­cher­me­di­en iden­ti­sche Kopien. De­fek­te Medien werden, wenn nötig, re­pa­riert und an­schlie­ßen werden auch von diesen Medien Kopien angelegt.

Nur mit diesen Kopien wird eine Daten­rettung durch­ge­führt um die Ori­­­­­­­­­­gi­­­­­­­­­­nal-Spei­­­­­­­­­­cher­­­­­­­­­m­e­­­­­­­­­di­en nicht zu ma­ni­pu­lie­ren und das Risik eines wei­te­ren Spei­cher­aus­falls zu ver­mei­den. Die Kopien Ihrer Da­ten­spei­cher werden an ein System an­ge­schlos­sen, wel­ches in der Lage ist die Kon­fi­gu­ra­ti­on jedes RAID Level zu er­ken­nen. Auch wenn eine au­to­ma­ti­sche Er­ken­nung nicht er­folg­reich sein sollte, kann ich anhand der Daten auf den ein­zel­nen Spei­cher­me­di­en und mit­tels der In­for­ma­ti­on zum ein­ge­setz­ten System, der Hard­ware und Soft­ware, die Kon­fi­gu­ra­ti­on er­mit­teln. An­schlie­ßend lassen sich alle wich­ti­gen Daten auf eine neues Spei­cher­me­di­um über­tra­gen. Nach er­folg­ter Daten­rettung können Sie sich anhand einer Da­tei­lis­te von der er­folg­rei­chen Daten­rettung über­zeu­gen. Nur wenn Sie zu­frie­den sind, er­hal­ten Sie eine Rechnung.

Anruf genügt!

Da­tei­sys­te­me

Ein Da­tei­sys­tem de­fi­niert, wie Daten auf einem Da­ten­trä­ger ab­ge­legt werden und er­leich­tert das Wie­der­fin­den und das si­che­re Ab­spei­chern von Daten.

Es gibt eine un­glaub­li­che Viel­zahl von Da­tei­sys­te­men, welche von den un­ter­schied­lichs­ten Sys­te­men ver­wen­det werden. 

Auf Wi­ki­pe­dia er­hal­ten Sie eine sehr um­fang­rei­che Über­sicht zu diesem Thema. 

Da­tei­sys­te­me auf Wikipedia

Ich bin in der Lage jedes Da­tei­sy­stem zu lesen und alle Daten mit­tels spe­zi­el­ler Soft­ware oder Hard­ware ein­fach und un­kom­pli­ziert auf eine neue NTFS Fest­plat­te zu über­tra­gen, welche sich an jedem Com­pu­ter und mit jedem Be­triebs­sys­tem lesen lassen.

Preise für eine RAID Datenrettung

Ver­brau­cher können sich auch in diesen Fällen auf eine kos­ten­freie Dia­gno­se ver­las­sen. Ge­schäfts­kun­den stelle ich eine Dia­gno­se­ge­bühr in Höhe von netto 169,00 Euro in Rech­nung. Ge­schäfts­kun­den können die Kosten für eine Daten­rettung noch im glei­chen Jahr als Ge­schäfts­aus­ga­be gel­tend machen.

Welche Kosten sind nicht enthalten?

Die Kosten für ein ex­ter­nes Spei­cher­me­di­um zur Rück­si­che­rung aller Daten und Ver­sand­kos­ten stelle ich ge­son­dert in Rechnung.

Lo­gi­scher Defekt

Die Spei­cher­me­di­en sind nicht defekt!

Daten­rettung von in­tak­ten RAID 0 oder 5 Sys­te­men mit max. 4 IDE / SATA / SSD Festpl. bis max 1000 GB Gesamtkapazität.

Für Ver­brau­cher inkl. MwSt.

Für Ge­schäfts­kun­den exkl. MwSt.

399,00 Euro

Lo­gi­scher Defekt

Die Spei­cher­me­di­en sind nicht defekt!

Daten­rettung von in­tak­ten RAID 0 oder 5 Sys­te­men mit max. 4 IDE / SATA / SSD Festpl. bis max 4000 GB Gesamtkapazität.

Für Ver­brau­cher inkl. MwSt.

Für Ge­schäfts­kun­den exkl. MwSt.

599,00 Euro

Phy­si­scher Defekt

Die Spei­cher­me­di­en sind defekt!

Daten­rettung von in­tak­ten RAID 0 oder 5 Sys­te­men mit max. 4 IDE / SATA / SSD Festpl. bis max 1000 GB Gesamtkapazität.

Für Ver­brau­cher inkl. MwSt.

Für Ge­schäfts­kun­den exkl. MwSt.

699,00 Euro

Phy­si­scher Defekt

Die Spei­cher­me­di­en sind defekt!

Daten­rettung von in­tak­ten RAID 0 oder 5 Sys­te­men mit max. 4 IDE / SATA / SSD Festpl. bis max 4000 GB Gesamtkapazität.

Für Ver­brau­cher inkl. MwSt.

Für Ge­schäfts­kun­den exkl. MwSt.

899,00 Euro

RAID Sys­te­me mit hö­he­ren Kapazitäten

Sie ver­wen­den ein spe­zi­el­les System oder mehr Fest­plat­ten und hö­he­ren Speicherkapazitäten?

Dann rufen Sie mich an. 

Ge­mein­sam finden wir eine Lösung

Viele Grüße aus Mar­burg An­dre­as Wach